Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Formel 1: Sebastion Vettel holt Pole beim Großen Preis von Kanada

© dts Nachrichtenagentur

11.06.2011

Vettel Formel 1: Sebastion Vettel holt Pole beim Großen Preis von Kanada

Montreal – Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel startet beim morgigen Großen Preis von Kanada vom ersten Startplatz. Im Qualifying setzte sich der Heppenheimer mit 1:13,014 Minuten gegen die Konkurrenz durch. Vom zweiten Platz geht der Ferrari-Pilot Fernando Alonso ins Rennen, der zur Umrundung des Kurses in Montreal 1:13,199 Minuten benötigte und damit nur knapp schneller als sein Teamkollege Felipe Massa war, der 18 Tausendstel langsamer war als Alonso.

Nico Rosberg startet in seinem Mercedes-Boliden von Platz sechs, während sein Teamkollege, Rekord-Weltmeister Michael Schumacher, von Platz acht ins Rennen geht.

In der Formel 1 Historie war es die 100. Pole eines deutschen Piloten. Sebastians Vettels 6. in dieser Saison und insgesamt seine 21.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/formel-1-sebastion-vettel-holt-pole-beim-grossen-preis-von-kanada-21514.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Pfeifkonzert DFB stellt Halbzeitshow auf den Prüfstand

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) stellt nach der massiven Kritik am Auftritt von Sängerin Helene Fischer die Halbzeitshow beim DFB-Pokalfinale in Berlin auf ...

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Weitere Schlagzeilen