Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

24.07.2011

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt Grand Prix von Deutschland

Nürburg – Der britische McLaren-Pilot Lewis Hamilton hat am Sonntag den Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring gewonnen. Auf Platz zwei kam mit 3,9 Sekunden Rückstand der Spanier Fernando Alonso im Ferrari. Mark Webber vom Red-Bull-Racing-Team belegte Rang drei. Sein Teamkollege Sebastian Vettel, Führender in der Fahrerwertung, fuhr auf Platz vier. Auf den ersten zehn Plätzen waren zudem Adrian Sutil (6.), Nico Rosberg (7.) und Michael Schumacher (8.) vertreten.

Der deutsche Renault-Pilot Nick Heidfeld war bereits nach einem Unfall in Runde 10 ausgeschieden. Auch McLaren-Pilot Jenson Button musste nach einem Hydraulikproblem das Rennen in Runde 35 aufgeben. Das nächste Saisonrennen, der Große Preis von Ungarn, findet am 31. Juli auf dem Hungaroring in Budapest statt.

Endstand:

1. L. Hamilton MCL 1:37:30,334
2. F. Alonso FER + 3,9 Sekunden
3. M. Webber RBR + 9,7 Sekunden
4. S. Vettel RBR + 47,9 Sekunden
5. F. Massa FER + 52,2 Sekunden
6. A. Sutil FOI + 86,2 Sekunden
7. N. Rosberg MGP + 1 Runde
8. M. Schumacher MGP + 1 Runde
9. K. Kobayashi SAU + 1 Runde
10. V. Petrov REN + 1 Runde
11. S. Perez SAU + 1 Runde
12. J. Alguersuari STR + 1 Runde
13. P. di Resta FOI + 1 Runde
14. P. Maldonado WIL + 1 Runde
15. S. Buemi STR + 1 Runde
16. H. Kovalainen LOT + 2 Runden
17. T. Glock VGR + 3 Runden
18. J. D’Ambrosio VGR + 3 Runden
19. D. Ricciardo HRT + 3 Runden
20. K. Chandhok LOT + 4 Runden

Ausfälle:

Runde 11 – N. Heidfeld REN – Unfall mit Buemi
Runde 17 – R. Barrichello WIL – Defekt
Runde 36 – J. Button MCL – Hydraulikdefekt
Runde 42 – V. Liuzzi HRT – Defekt

Turnusgemäß fand der Große Preis von Deutschland in diesem Jahr wieder auf dem Nürburgring statt. Eine der größten Herausforderungen auf dem Eifelkurs ist bei jedem Rennen das Wetter. Frost, Nebel und Regen – die wechselhaften Bedingungen in der Eifel garantieren fast immer Spannung, viele Überholmanöver und Führungswechsel. Den Rundenrekord hält seit 2004 Michael Schumacher, damals Ferrari, mit 1:29,468 Minuten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/formel-1-lewis-hamilton-gewinnt-grand-prix-von-deutschland-24341.html

Weitere Nachrichten

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Weitere Schlagzeilen