Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Lewis Hamilton 2014

© Stefan Brending,/ CC BY-SA 3.0 DE

11.04.2015

Formel 1 Hamilton startet vor Rosberg und Vettel von Pole

Hinter Vettel starten die Williams-Piloten Felipe Massa und Valtteri Bottas.

Shanghai – Der Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich für den am Sonntag anstehenden Großen Preis von China eine gute Ausgangsposition verschafft und geht von Startplatz eins in das Formel-1-Rennen. Er verwies seinen Team-Kollegen Nico Rosberg, der lediglich 42 tausendstel Sekunden langsamer war, und Ferrari-Pilot Sebastian Vettel auf Platz zwei und drei.

Hinter Vettel starten die Williams-Piloten Felipe Massa und Valtteri Bottas. Auf Platz sechs steht Vettels Team-Kollege Kimi Räikkönen.

Die Top Ten komplettieren Daniel Ricciardo im Red Bull, Romain Grosjean im Lotus sowie die beiden Sauber-Piloten Felipe Nasr und Marcus Ericsson. Nico Hülkenberg im Force India geht von Platz 16 in das Rennen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/formel-1-hamilton-startet-vor-rosberg-und-vettel-von-pole-81897.html

Weitere Nachrichten

Fußballfans auf der Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit der Deutschen gegen WM in Katar

Die Mehrheit der Deutschen will, dass der Fußballverband FIFA dem Emirat Katar die Fußballweltmeisterschaft 2022 entzieht. Das ergab eine Umfrage des ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Deutschland und Dänemark trennen sich 1:1

Die deutsche Nationalelf und die Auswahl aus Dänemark haben sich im Freundschaftsspiel am Dienstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Partie begann ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Weitere Schlagzeilen