Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Aktionäre fordern Ausstieg aus der Formel 1

© dapd

17.02.2013

Daimler Aktionäre fordern Ausstieg aus der Formel 1

„Formel 1 ist nicht mehr zeitgemäß, es hilft dem Image nicht.“

Frankfurt/Main – Die Formel-1-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton müssen sich möglicherweise einen neuen Arbeitgeber suchen. Große Daimler-Investoren verlangen laut einem Vorabbericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ von dem Konzern den Abschied aus der Formel 1. „Formel 1 ist nicht mehr zeitgemäß, es hilft dem Image nicht“, sagte Henning Gebhardt von der Fondsgesellschaft DWS dem Blatt. „Es ist fragwürdig, wenn in Ländern gefahren wird, die etwa wegen Menschenrechtsverletzungen in der Kritik stehen: Wie soll da die Marke strahlen?“

Den Rückzug aus dem teuren Motorsport forderte auch die Fondsgesellschaft Union als Aktionär des Autoherstellers. „Mercedes fährt seit Jahren hinterher, ohne Konsequenzen“, sagte Union-Manager Michael Muders der Zeitung. „Die Formel 1 ist teuer und bringt dem Konzern nichts.“

Daimler war 2010 mit seinem Werksteam Mercedes wieder in die Formel 1 Rennserie eingestiegen. Die Mannschaft gewann seitdem jedoch nur einen Grand Prix und belegte in der Konstrukteursweltmeisterschaft in der vergangenen Saison nur Rang fünf. Für das kommende Jahr stehen Rosberg und Hamilton unter Vertrag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/formel-1-daimler-aktionaere-fordern-ausstieg-aus-der-formel-eins-60452.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen