Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Internet

© Gerd Altmann / pixelio.de

21.10.2009

"Burning Board" Forensoftware stellt sich dem Web 2.0 Zeitalter

Neue Maßstäbe in der Benutzung von Web 2.0-Komponenten.

Berlin – Am 15. Oktober hat das Berliner Unternehmen die neue Version ihrer Forensoftware Burning Board veröffentlicht. Mit Burning Board 3.1 setzt die Software neue Maßstäbe in der Benutzung von Web 2.0-Komponenten. „Wir wollen damit unseren Kunden eine möglichst breite Palette an Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen“, erklärt Marcel Werk, Chef-Entwickler und Geschäftsführer bei WoltLab.

Bereits heute greifen zahlreiche namhafte Anbieter auf Burning Board als Forensoftware zurück, darunter BMW und Siemens. Die neue Version enthält nun unter anderem eine Benutzergalerie und ein Benutzergästebuch. In der Administration wurden viele neue Verwaltungstools bereit gestellt, so dass die Software noch flexibler an die eigenen Wünsche angepasst werden kann.

Die WoltLab GmbH ist ein Berliner Unternehmen, das seit 2001 Websoftware entwickelt und vertreibt, mit der Internetcommunities erstellt werden können. Das Kernprodukt ist Burning Board, die erfolgreichste deutschsprachige Forensoftware.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© openPR / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forensoftware-stellt-sich-dem-web-2-0-zeitalter-2763.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen