Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Forderung gegen Matthäus offenbar im sechsstelligen Bereich

© dapd

15.01.2012

Zivilprozess Forderung gegen Matthäus offenbar im sechsstelligen Bereich

Beteiligung an mittlerweile insolventer Baufirma.

Wuppertal – Bei dem Zivilprozess gegen Rekordnationalspieler Lothar Matthäus vor dem Landgericht Wuppertal geht es offenbar um eine Forderung im sechsstelligen Bereich. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll es sich dabei um aufgelaufene Verbindlichkeiten einer mittlerweile insolventen Baufirma in Velbert handeln, an der der 50-Jährige zu 94 Prozent beteiligt gewesen war. Nach Informationen der “WAZ”-Gruppe beläuft sich die Forderung auf 125.000 Euro, die “Bild am Sonntag” berichtet von rund 120.000 Euro.

Die insolvente Baufirma hatte einen Flügel des Velberter Rathauses gebaut und zwischen 1999 und 2007 an die Stadt vermietet. Danach soll Matthäus entschieden haben, die Immobilie zu verkaufen. Die Stadt Velbert habe daraufhin von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht.

Auch Paul Breitner soll mit einem kleinen Anteil von etwas mehr als zwei Prozent an dem Unternehmen beteiligt gewesen sein. Demnach habe der Weltmeister von 1974 nach Aussage eines Gläubigers rund 6.000 Euro bezahlt, damit überhaupt ein Verfahren eröffnet werden konnte. Der Prozess ist für den 3. Mai terminiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forderung-gegen-matthaus-offenbar-im-sechsstelligen-bereich-34251.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen