Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ford will 2015 in Europa wieder profitabel sein

© dapd

26.02.2013

"Autogazette" Ford will 2015 in Europa wieder profitabel sein

In diesem Jahr rechnet der Konzern allerdings noch mit einem Verlust.

Köln – Der US-Autokonzern Ford will 2015 in Europa wieder Gewinn machen. Das kündigte Deutschland-Chef Bernhard Mattes in einem am Dienstag veröffentlichten Interview der „Autogazette“ an. In diesem Jahr rechnet der Konzern allerdings noch mit einem Verlust von zwei Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro) im Europageschäft – nicht zuletzt verursacht durch Werksschließungen in Belgien und Großbritannien.

In Deutschland will der Konzern bereits in diesem Jahr seine Marktposition verbessern. Ziel sei es, wieder einen Marktanteil von mindestens sieben Prozent zu erzielen, sagte Mattes. „Das können wir auch mit den Produkten und der Stärke unserer Marke schaffen“, betonte der Manager.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern in der Bundesrepublik an Boden verloren. Sein Marktanteil sank auf 6,7 Prozent. Auch der Start ins neue Jahr verlief alles andere als vielversprechend. Doch erwarte Ford in den nächsten Monaten bessere Ergebnisse als zum Jahresanfang, sagte Mattes. Der Auftragseingang sei gut.

„Wir konzentrieren uns zum einen auf die ertragreichen Segmente und treiben Volumen und Zulassungen nicht um jeden Preis in die Höhe“, betonte der Manager.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ford-will-2015-in-europa-wieder-profitabel-sein-61226.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen