Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fondsmanager rebellieren gegen Piech-Nominierung

© dapd

19.04.2012

VW-Aufsichtsrat Fondsmanager rebellieren gegen Piech-Nominierung

„Da das unserer Meinung nach gegen die Grundsätze guter Unternehmensführung verstößt.“

Düsseldorf – Der geplante Einzug der Ehefrau von Volkswagen-Patriarch Ferdinand Piech, Ursula, in den Aufsichtsrat des Konzerns erregt den Widerstand der beteiligten Fonds. Wenn sich die Aktionäre am Donnerstag in Hamburg zur Hauptversammlung treffen, wolle er „gegen die Nominierung Piechs und seiner Frau stimmen, da das unserer Meinung nach gegen die Grundsätze guter Unternehmensführung verstößt“, kündigte Union-Investment-Fondsmanager Ingo Speich im „Handelsblatt“ an.

Ähnlich äußerte sich Ioannis Papassavvas von Allianz Global Investors. Daneben werden dem Bericht zufolge auch die Deutsche-Bank-Tochter DWS und der britische Pensionsfonds Hermes Ursula Piech ablehnen. Dennoch gelte ihre Wahl als sicher, weil die Familien Piech und Porsche gemeinsam mit weiteren Großaktionären über eine sichere Mehrheit der Stimmrechte verfügten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fondsmanager-rebellieren-gegen-piech-nominierung-51230.html

Weitere Nachrichten

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Berlin-Kreuzberg Keine Baugenehmigung für Google Campus

Dämpfer für die Pläne des Internetkonzerns Google, in der Hauptstadt im Rahmen seines Startup-Programms den weltweit siebten Google Campus zu eröffnen: ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Aktien Dortmund will stärker bei RWE einsteigen

Dortmund prüft den Erwerb zusätzlicher Aktien des Essener Energiekonzerns RWE. "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen", sagte ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DGB rügt Rentenpläne der AfD „Rentendiebstahl nie gekannten Ausmaßes“

Die Rentenpläne der AfD brächten nach Ansicht der DGB-Spitze empfindliche Einbußen für Millionen Ruheständler mit sich. Würde die von der AfD propagierte ...

Weitere Schlagzeilen