Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.01.2010

Förderung Ostdeutschlands neu ausrichten?

Berlin – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will die Förderung Ostdeutschlands stärker auf die regionalen Unterschiede ausrichten. Ganz Ostdeutschland auch künftig die gleiche Förderung angedeihen zu lassen, wäre falsch, sagte de Maizière der Chemnitzer „Freien Presse“. „Dresden muss anders unterstützt werden als etwa der östliche Teil von Brandenburg“, so der Innenminister. Die Förderung müsse spezifisch auf die Stärken einer Region abgestimmt sein. „Mein Ziel ist es, klüger auf die Unterschiede einzugehen. Bislang hat der Bund die ostdeutschen Länder noch zu sehr über einen Kamm geschert“, so de Maizière. Allerdings dürfe auch kein Ort und keine Gegend verlorengegeben werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/foerderung-ostdeutschlands-neu-ausrichten-6451.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Cum-Ex Großbank akzeptiert Haftungsbescheid in Millionenhöhe

Bayerns Finanzbehörden gehen gegen Banken vor, die einen der größten Steuer-Raubzüge in Deutschland ermöglicht haben sollen - und mindestens eine Großbank ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutliche Mehrheit will „Ehe für Alle“

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet die Ehe für alle. Das berichtet "Bild" (Donnerstag) mit Verweis auf Umfrage des Instituts INSA. Demnach sprechen ...

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Erdogan plant neue Großkundgebung in Deutschland

Der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan will angeblich unmittelbar nach dem G20-Gipfel eine Großkundgebung in Deutschland abhalten. Das berichtet die ...

Weitere Schlagzeilen