Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

05.12.2010

Focus Länder planen Ausweitung des Glücksspielmonopols

Berlin – Die Bundesländer wollen Medienberichten zufolge durch den radikalen Umbau des Lotterie-Systems und drastische Maßnahmen zur Suchtbekämpfung versuchen, ihr Glücksspiel-Monopol zu erhalten oder sogar auszuweiten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf einen Entwurf für den neuen Glücksspielstaatsvertrag. Über den wollen die Ministerpräsidenten der Bundesländer kommende Woche in Berlin verhandeln. Vorgesehen sei laut „Focus“ die Einrichtung einer „zentralen Sperrdatei“ für alle Glücksspiele. Sämtliche Veranstalter – Lotterien, die staatliche Sportwette Oddset, Casinos und Spielhallen – müssen suchtgefährdete Spieler dann an eine Zentrale melden.

Glücksspiele im Internet sollen laut „Focus“ zwar verboten bleiben, bei Lotterien und Oddset können die Länder jedoch Ausnahmen erlauben. Jeder Online-Spielauftrag sowie die persönlichen Daten der Spieler würden dann an einer zentralen Stelle erfasst. Damit soll garantiert werden, dass Spieler Einsätze von „insgesamt 500 Euro pro Monat nicht überschreiten“, zitiert „Focus“ aus dem Entwurf. Staatliche Veranstalter und private Lotterievermittler müssten sowohl ihre Umsätze als auch Namen, Geburtsdaten und Anschriften aller Kunden zentral melden. Dies würde laut Experten einer Total-Überwachung von Millionen Lottospielern gleichkommen.

Der Geschäftsführer des gewerblichen Spielevermittlers Tipp24, Magnus von Zitzewitz, kritisierte in „Focus“ die Pläne der Bundesländer. Die angestrebten Änderungen würden zu „weiteren Milliarden-Verlusten der Lotterien führen“ und seien „rechtlich nicht haltbar“. Der Europäische Gerichtshof hatte im September den aktuellen Glücksspielstaatsvertrag gekippt: Ein Monopol sei nur zulässig, wenn es die Suchtgefahr bei allen Spielarten konsequent bekämpft. Die Länder wollen deshalb die bisher vom Bund liberal geregelten Automatenspiele sowie die Pferdewette in die Suchtprävention integrieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/focus-laender-planen-ausweitung-des-gluecksspielmonopols-17691.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen