Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flugpassagiere können künftig Kontaktperson angeben

© dts Nachrichtenagentur

20.09.2010

Flugpassagiere können künftig Kontaktperson angeben

Brüssel – Flugpassagiere können ab dem kommenden Jahr bei der Buchung ihrer Tickets eine Kontaktperson angeben, die im Fall eines Unfalls unverzüglich benachrichtigt wird. Dies sieht eine neue EU-Verordnung vor, die in Kürze verabschiedet wird. Der Vorsitzende des Rechtsausschusses im EU-Parlament, Klaus-Heiner Lehne (CDU), sagte der Zeitung „Die Welt“: „Ab Januar 2011 können Fluggäste bei der Buchung ihrer Tickets eine Kontaktperson und deren Kontaktadresse angeben, damit beim einem Unfall oder Absturz die Angehörigen schnell benachrichtigt werden können.“

Das Europäische Parlament werde in dieser Woche der neuen Vereinbarung, die mit den EU-Mitgliedsländern getroffen wurde, zustimmen, kündigte Lehne an. „Wir haben per Gesetz sichergestellt, dass die Kontaktdaten, die ein Fluggast hinterlässt, von den Fluggesellschaften nicht weitergegeben oder missbräuchlich für kommerzielle Zwecke verwendet werden dürfen,“ sagte der Ausschusschef weiter.

Hintergrund: Die neue Regelung ist Teil einer Verordnung zur Vermeidung und besseren Untersuchung von Flugzeugunfällen innerhalb der Europäischen Union. Dabei will die EU insbesondere auch den Schutz der Hinterbliebenen verbessern. So wird künftig verboten, dass die Namen von Opfern öffentlich bekanntgegeben werden, wenn zuvor nicht die Angehörigen informiert wurden und zugestimmt haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/flugpassagiere-koennen-kuenftig-kontaktperson-angeben-15352.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen