Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fluglotsenstreik: DFS kündigt Einschränkungen im Luftraum an

© dts Nachrichtenagentur

08.08.2011

Streik Fluglotsenstreik: DFS kündigt Einschränkungen im Luftraum an

Frankfurt am Main – Nach der Streikankündigung der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat die Arbeitgeberseite am Montagabend Einschränkungen im Luftraum angekündigt. Wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) mitteilte, würden im Streikfall in ihrem Zuständigkeitsbereich innerhalb der Fluginformationsgebiete (FIR) Bremen, Langen und München, der Rhein UIR sowie an den Flughäfen Bremen, Hamburg, Hannover, Berlin/Schönefeld, Berlin-Tegel, Erfurt, Dresden, Leipzig/Halle, Münster/Osnabrück, Düsseldorf, Köln/Bonn, Saarbrücken, Frankfurt Main, Stuttgart, München und Nürnberg keine Flugverkehrskontrollfreigaben erteilt.

Ausgenommen seien dabei Not- und Katastrophenflüge, Flüge im Rahmen des Such- und Rettungsdienstes, Regierungsflüge und der Flugbetrieb der Streitkräfte. Zudem sei beim Flugberatungsdienst mit Einschränkungen zu rechnen.

Die GdF hatte ihre Mitglieder zu einem sechsstündigen Streik am Dienstagmorgen aufgerufen. Die DFS hatte vergeblich versucht, die Arbeitsniederlegung gerichtlich zu verhindern, das Arbeitsgericht in Frankfurt am Main hatte den von 6:00 bis 12:00 Uhr dauernden Streik am Montagnachmittag genehmigt.

Bereits in der vergangenen Woche hatte die DFS über eine
einstweilige Verfügung einen Fluglotsenstreik verhindert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluglotsenstreik-dfs-kuendigt-einschraenkungen-im-luftraum-an-25592.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Skandal Kinderschutzbund kritisiert Steuerpläne der Bundesregierung

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) befürchtet ein noch schnelleres Auseinanderdriften der Schere zwischen Arm und Reich, sollte die vom Bundeskabinett ...

Weitere Schlagzeilen