Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fluglotsen in Deutschland wollen in dieser Woche in Streik treten

© dts Nachrichtenagentur

10.10.2011

Streik Fluglotsen in Deutschland wollen in dieser Woche in Streik treten

Berlin – Die Fluglotsen in Deutschland wollen noch in dieser Woche in Streik treten. Wie die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) am Montag mitteilte, votierten die Mitglieder bei einer Abstimmung für eine Arbeitsniederlegung.

Das von der Deutschen Flugsicherung (DFS) vorgelegte Angebot sei demnach unzureichend. Ein Schlichtungsversuch war in der Vergangenheit bereits gescheitert. Man sei aber zu einem kurzfristigen Gespräch mit Schlichter Volker Rieble bereit, so die GdF. Der Bund hatte als Anteilseigner der DFS um einen letzten Vermittlungsversuch gebeten. Wann genau es zu einem Arbeitskampf kommen könne, ist derzeit nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluglotsen-in-deutschland-wollen-in-dieser-woche-in-streik-treten-29427.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen