Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fluglotsen in Athen ändern Streikplan

© Thomas Gruber, Lizenz: dts-news.de/cc-by

18.10.2011

Griechenland Fluglotsen in Athen ändern Streikplan

Athen – In Griechenland haben die Fluglotsen mit einer Änderung im Streikplan für Verwirrung gesorgt. Wie die Gewerkschaft der griechischen Fluglotsen mitteilte, wollen sie die Arbeit für lediglich zwölf Stunden niederlegen. Ursprünglich war der Streik für 48 Stunden angekündigt. Der Ausstand soll bereits um 23 Uhr Mitteleuropäischer Zeit beginnen. Das bedeutet für Reisende, dass zahlreiche gestoppte Flüge nun doch stattfinden können.

Die deutschen Fluggesellschaften haben ihre Kunden aufgerufen, umgehend mit ihnen Kontakt aufzunehmen. Reiseveranstalter hatten sich bereits auf längere Streiks eingestellt und einen Ersatzflugplan erstellt.

Unklar ist bislang, ob die griechischen Fluglotsen am Donnerstag erneut streiken wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluglotsen-in-athen-aendern-streikplan-29730.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen