Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.01.2010

Flughafen nach Unglück wegen Glatteis geschlossen

Dortmund – Der Dortmunder Flughafen wurde nach Startproblemen einer Air Berlin-Maschine wegen Glatteis geschlossen. Wie der Westdeutsche Rundfunk berichtet, musste das Flugzeug mit dem Ziel Gran Canaria den Start gegen 7 Uhr abbrechen und war über die Startbahn hinausgerollt. Alle 165 Passagiere konnten die Maschine unverletzt verlassen, nachdem diese auf einer Wiese zum Stehen gekommen war. „Wir arbeiten daran, abfliegende Passagiere soweit möglich, mit Bussen zu den umliegenden Flughäfen zu bringen“, sagte ein Sprecher des Flughafens. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung befindet sich bereits vor Ort, anschließend soll mit der Bergung der Maschine begonnen werden. Der Flughafen wird voraussichtlich bis zum Ende der Bergungsarbeiten am Nachmittag gesperrt bleiben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/flughafen-nach-unglueck-wegen-glatteis-geschlossen-5521.html

Weitere Nachrichten

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Weitere Schlagzeilen