Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.01.2010

Flughafen-Chef rechnet mit Problemen durch “Nacktscanner”

Köln – Der Chef des Flughafens Köln/Bonn, Michael Garvens, hat Pläne für den Einsatz von Körperscannern scharf kritisiert. „Ich prophezeie Riesenstaus an den Kontrollstellen und erhebliche Zeitverluste für die Passagiere“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstag-Ausgabe). „Der Kontrollvorgang dauert so lange, dass wir im Vergleich zur jetzigen Situation 50 Prozent weniger Passagiere durch die Sicherheitskontrollen schleusen könnte“, sagte er zur Begründung. Er habe zudem „große Bauchschmerzen, was die zur Verfügung stehende Technik angeht“, fügte Garvens hinzu. Es müsse in jedem Fall sichergestellt sein, dass die Intimsphäre gewahrt bleibe, betonte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/flughafen-chef-rechnet-mit-problemen-durch-nacktscanner-5627.html

Weitere Nachrichten

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Weitere Schlagzeilen