Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fluggesellschaft Qantas weitet Streik aus

© dts Nachrichtenagentur

30.10.2011

Streik Fluggesellschaft Qantas weitet Streik aus

Canberra – Die australische Fluggesellschaft Qantas weitet ihren Streik zunächst bis Montagmittag (Ortszeit) aus. Das teilte das Unternehmen in Sydney am Sonntag mit. Mittlerweile sitzen weltweit rund 70.000 Passagiere fest. Allein heute blieben rund 100 Maschinen am Boden, insgesamt seien bereits fast 450 Verbindungen ausgefallen. Die Fluggesellschaft hat ihren Betrieb national und international komplett eingestellt. Dies gelte, bis eine Einigung mit den Gewerkschaften über künftige Gehälter und Arbeitsbedingungen gefunden sei.

Indessen warnte auch australiens Premierministerin Julia Gillard vor den wirtschaftlichen Auswirkungen des Streiks. Die Arbeitsniederlegung habe „schwerwiegende Folgen“ für die Wirtschaft des Landes, so Gillard. Bereits in den vergangen Tagen musste das Unternehmen zum Teil Flüge streichen, weil Mitarbeiter gestreikt hatten. Sie wollen damit gegen die Sparpläne der Airline vorgehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluggesellschaft-quantas-weitet-streik-aus-30276.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen