Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Flughafen Frankfurt

© Chris, Lizenz: dts-news.de/cc-by

28.08.2012

Tarife Flugbegleiter der Lufthansa starten Streik

„Wir sind ab heute im Arbeitskampf.“

Frankfurt – Nach den gescheiterten Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft der Flugbegleiter und der Lufthansa hat die Kabinengewerkschaft Ufo angekündigt, dass sie sich ab sofort im Arbeitskampf befindet. „Wir sind ab heute im Arbeitskampf mit der Lufthansa“, teilte die Gewerkschaft in Frankfurt am Main am Dienstag mit.

Zuvor hatte die Fluglinie mitgeteilt, dass die Tarifverhandlungen der Lufthansa mit der Gewerkschaft der Flugbegleiter gescheitert seien, nachdem beide Seiten bis tief in die Nacht zum Dienstag um eine Verhandlungslösung gerungen hatten.

Durch den Streik der rund 19.000 Lufthansa-Kabinenmitarbeiter dürfte es zum Ferienende zu massiven Behinderungen im Flugverkehr kommen.

Erst letzten Donnerstag hatte die Gewerkschaft dem Unternehmen ein Ultimatum über fünf Tage gesetzt. Die Gewerkschaft fordert eine Lohnerhöhung der Flugbegleiter von fünf Prozent und geht gegen die Sparmaßnahmen der Lufthansa vor. Durch diese bestehe nach Ansicht von Ufo die Gefahr, dass Stellen abgebaut beziehungsweise ausgelagert werden und Leiharbeit eingeführt wird.

Das Management der Fluglinie ist hingegen der Ansicht, dass die Einschnitte nötig seien, um sich der Konkurrenz der Billigfluggesellschaften in Europa zu erwehren. Die Verhandlungen zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft dauern schon seit rund einem Jahr an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/flugbegleiter-der-lufthansa-starten-streik-56224.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen