Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

08.12.2010

Flugausfälle bei Tuifly und Germania durch Pilotenstreik

Berlin – Rund 700 Piloten der Fluggesellschaften Tuifly und Germania sind von der Vereinigung Cockpit aufgefordert worden, am Mittwochmorgen ihre Arbeit niederzulegen. Dabei sollen die Tui-Piloten bis zum Mittag streiken, während die Piloten von Germania erst am Mittwochabend ihre Arbeit wieder aufnehmen sollen. Wie viele Flüge von den Streiks der Piloten genau betroffen sind, ist nicht bekannt. Passagiere sollen aber mit „Verzögerungen im Flugablauf auch über den Abend hinaus rechnen“, so ein Gewerkschaftssprecher. Betroffen sind vor allem die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld, Hamburg, Düsseldorf, Köln und München.

Hintergrund des Warnstreiks bei Germania ist die geplante Gründung eines Piloten-Betriebsrates. Bisher hatte sich die Geschäftsführung geweigert an Verhandlungen teilzunehmen. Die Piloten bei Tuifly hingegen fordern die Verabschiedung eines Manteltarifvertrages, der Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen garantiert. Die Verhandlungen dazu waren Ende November ergebnislos beendet worden.

„Das bisher vorgelegte Angebot ist unzureichend. Daher sehen wir keine andere Möglichkeit, als unsere Forderungen mit einem Warnstreik Nachdruck zu verleihen“, so die Vorsitzende für Tarifpolitik der Vereinigung Cockpit, Ilona Richter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/flugausfaelle-bei-tuifly-und-germania-durch-pilotenstreik-17785.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen