Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

01.11.2015

Flüchtlingspolitik SPD-Vize Schäfer-Gümbel wirft Union Blockade vor

„Die Union sollte ihre Blockade aufgeben.“

Berlin – Nach dem ergebnislosen Ende des Flüchtlingsgipfels kritisiert die SPD ihren Koalitionspartner: „Die Union sollte ihre Blockade aufgeben, damit wir die von der SPD vorgeschlagenen Einreisezentren schnell umsetzen können“, sagte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe).

Eine schnellere und bessere Registrierung von Flüchtlingen und vor allem schnellere Verfahren seien das Ziel. Die Einreisezentren seien dafür ein guter Lösungsansatz.

Schäfer-Gümbel wies die Forderungen der Union nach Transitzonen an den Grenzen zurück. „Es nützt nichts, wenn CDU/CSU darauf bestehen, die Menschen in umzäunte und bewachte Haftanstalten zu zwingen. Das ist unmenschlich und auch vollkommen unnötig“, sagte der SPD-Vize.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingspolitik-spd-vize-schaefer-guembel-wirft-union-blockade-vor-90337.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen