Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Franz Josef Jung CDU Parteitag 2012

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

29.02.2016

Flüchtlingspolitik Jung stellt sich hinter Merkel

Jung forderte eine „konkrete europäische Grenzsicherung“.

Berlin – Der ehemalige Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) hat sich hinter die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin gestellt. Im rbb-Inforadio sagte Jung am Montag, „nationale Lösungen führen hier nicht zu einer guten Perspektive, wir brauchen die europäische Lösung und deshalb unterstütze ich die Kanzlerin sehr in ihrem Bemühen, das auch zu erreichen“.

Jung forderte eine „konkrete europäische Grenzsicherung“. „Es ist wesentlich humaner, wenn beispielsweise schon in der Türkei festgestellt wird, wer ist schutzbedürftig, wer ist nicht schutzbedürftig, bevor die Menschen in diese Boote kommen mit Risiko für Leib und Leben“, so Jung.

Eine Schließung der deutschen Grenze lehnte Jung mit Verweis auf wirtschaftliche Risiken ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingspolitik-jung-stellt-sich-hinter-merkel-93114.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen