Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Guenther Oettinger

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

19.02.2016

Flüchtlingskrise Oettinger fordert bis zu 8000 EU-Grenzer für Griechenland

„Die Sicherung der europäischen Grenze an der Ägäis hat jetzt oberste Priorität.“

Düsseldorf – EU-Kommissar Günther Oettinger hat vorgeschlagen, Griechenland mit 5000 bis 8000 Grenzschutzbeamten aus anderen EU-Mitgliedsstaaten auszuhelfen. „Die Sicherung der europäischen Grenze an der Ägäis hat jetzt oberste Priorität. Da braucht Griechenland schnelle Hilfe“, sagte Oettinger der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

Die europäische Grenzschutzagentur Frontex müsse schnell mit entsprechendem Personal aus den Mitgliedsländern ausgestattet werden. Außerdem forderte der deutsche EU-Kommissar mehr Marineeinheiten und Schnellboote zur Hilfe. „Dann muss eine Marineeinheiten eben von der Nordsee in das Ägäische Meer entsandt werden.“

Eine Reduzierung der Zahl der Flüchtlinge sei weiterhin nur mit einer europäischen Lösung möglich, betonte der CDU-Politiker. „Ob mit oder ohne Österreich: Am Ende muss es eine europäische Lösung geben. Dazu werden uns die Fakten zwingen.“

Zudem forderte Oettinger eine rasche Wiederholung des ausgefallenen EU-Türkei-Gipfels. „Ich habe großes Verständnis für die Absage des türkischen Ministerpräsidenten nach den schrecklichen Attentaten. Wir brauchen trotzdem bald einen neuen Termin für die Verhandlungen mit der Türkei. Der nächste EU-Gipfel am 17. März sollte dafür genutzt werden“, sagte Oettinger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-oettinger-fordert-bis-zu-8000-eu-grenzer-fuer-griechenland-92975.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen