Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

19.09.2015

Flüchtlingskrise Österreich will Quotenverweigerer mit Geldkürzungen bestrafen

Jeder müsse Verantwortung übernehmen.

Berlin – Zwei Tage vor dem möglicherweise entscheidenden Treffen der EU-Innenminister zur Verteilung von Flüchtlingen in Europa, hat Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) den Gegnern einer Quote mit Sanktionen gedroht. Faymann sagte der „Welt am Sonntag“: „Wir benötigen ein anderes System, und zwar die verpflichtende Quote für alle Länder der EU.“

Jeder müsse Verantwortung übernehmen. „Und wenn einige Länder sich weiterhin unsolidarisch zeigen, sollte es Konsequenzen für diese Länder geben. Für diese Länder sollten finanzielle Mittel der EU gekürzt werden“, so Faymann weiter.

Hintergrund ist, dass zahlreiche Staaten aus Osteuropa, wie die Slowakei und oder Tschechien, die Verteilung von Flüchtlingen nach einer verpflichtenden Quote ablehnen.

Faymann betonte, Asyl sei ein Menschenrecht und müsse gewährleistet sein. Aber die Gesetze müssten weiter eingehalten werden. „Solange wir noch kein anderes System haben, müssen Schengen und Dublin weiterhin respektiert werden“, sagte Faymann vor dem Hintergrund teils chaotischer Zustände in Kroatien, Slowenien und Ungarn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-oesterreich-will-quotenverweigerer-mit-geldkuerzungen-bestrafen-88646.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen