Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

15.09.2015

Flüchtlingskrise Gabriel spricht von Blamage der EU

Er sei „sehr dafür, klarzumachen, dass Europa auf dem Spiel steht“.

Berlin – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die EU in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert: „Europa hat sich gestern ein weiteres Mal blamiert“, sagte der Vizekanzler am Dienstag mit Blick auf das faktisch gescheiterte Treffen der EU-Innenminister am Montag, die sich nicht auf die Einführung einer festen Quote zur Verteilung der Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedstaaten einigen konnten.

Der SPD-Chef warnte zugleich vor einem Auseinanderbrechen Europas in der Flüchtlingskrise: Er sei „sehr dafür, klarzumachen, dass Europa auf dem Spiel steht“. Sollten sich die EU-Mitglieder nicht auf eine Verteilung der Flüchtlinge einigen können, seien die Finanzplanungen für 2016 „Schall und Rauch“, so Gabriel.

Die Bundesrepublik, die nicht „die Flüchtlingsprobleme der halben Welt lösen“ könne, werde nicht länger bereit sein, als Zahlerland aufzutreten. Es könne schließlich nicht sein, dass alle EU-Mitgliedstaaten dabei seien, wenn es um die Verteilung von Geldern gehe, aber niemand, wenn konkrete Hilfe notwendig sei, so Gabriel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-gabriel-spricht-von-blamage-der-eu-88494.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen