Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Martin Schulz

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

03.03.2016

Flüchtlingskrise EU-Parlamentspräsident Martin Schulz warnt vor Scheitern der EU

Deutschland sei in der Flüchtlingspolitik keineswegs isoliert.

Hannover – EU-Parlamentspräsident Martin Schulz warnt vor dem nächsten EU-Gipfel am Montag vor einem Scheitern der EU. „Auch wenn wir noch einmal 100 Stunden beieinandersitzen müssen, um einen wirkungsvollen europäischen Ansatz hinzubekommen, ist mir das lieber, als wenn der ganze Laden vor die Wand fährt“, sagte Schulz dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, dem 30 Tageszeitungen angehören. Es gebe nicht die einfache und schnelle Lösung.

Deutschland sei in der Flüchtlingspolitik keineswegs isoliert, betonte der SPD-Politiker Schulz. „Es gibt durchaus sehr viel Anerkennung dafür, wie verantwortungsvoll und hilfsbereit die Menschen in Deutschland und die Regierung mit der enormen Herausforderung der Flüchtlingskrise umgehen.“

Schulz unterstützt zugleich SPD-Parteichef Sigmar Gabriel bei der Forderung nach einem Solidarpakt für die Bevölkerung in Deutschland: „Es ist schon interessant, dass immer dann, wenn Sozialdemokraten mehr Hilfe für Arbeitnehmer, Rentner oder Familien fordern, dies reflexartig als Neiddebatte abgetan wird. Es gibt in den genannten Gruppen erheblich Probleme – und dass ein SPD-Vorsitzender sich für diese Menschen einsetzt, muss in seiner DNA verankert sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingskrise-eu-parlamentspraesident-martin-schulz-warnt-vor-scheitern-der-eu-93152.html

Weitere Nachrichten

Thomas de Maizière CDU

© Leon E. Panetta / CC BY 2.0

Türkei-Referendum De Maizière erwartet von Türkei rasche Klärung der Vorwürfe

Die Bundesregierung hat die Türkei zu einer schnellen Klärung der Vorwürfe zum Verfassungsreferendum aufgerufen. "Jetzt muss rasch Klärung darüber ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Türkei-Referendum Wahlbeobachter berichtet von „Atmosphäre massiver Bedrohung“

Das türkische Verfassungsreferendum hat nach Einschätzung des offiziellen deutschen Wahlbeobachters Andrej Hunko in den Kurdengebieten in einer "Atmosphäre ...

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Weitere Schlagzeilen