Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Aydan Özoguz

© SPD Hamburg / CC BY-SA 2.0

21.04.2015

Flüchtlingsdrama im Mittelmeer Özoguz für neue Seenotrettungsmission

Man dürfen wir diese Mission aber nicht allein Italien aufbürden.

Düsseldorf – Nach den jüngsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer hat die Beauftragte der Bundesregierung für Migration und Flüchtlinge, Aydan Özoguz (SPD), eine neue Seenotrettungsmission gefordert.

„Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, dass wir versuchen, so viele Flüchtlinge wie möglich vor dem Ertrinken zu retten“, sagte Özoguz der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Deshalb fordere ich eine schnelle Wiederauflage der Seenotrettungsmission ‚Mare Nostrum‘.“

Özoguz sprach sich dabei für eine Unterstützung Italiens aus. „Wenn wir es ernst meinen mit einer gemeinsamen europäischen Asylpolitik, dürfen wir diese Mission aber nicht allein Italien aufbürden, hier sind alle EU-Länder gefordert“, so die Staatsministerin. Zudem brauche es auch auf europäischer Ebene eine ressortübergreifende Bündelung der Kräfte aus der Außen-, Innen- und Entwicklungspolitik, sagte Özoguz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingsdrama-im-mittelmeer-oezoguz-fuer-neue-seenotrettungsmission-82375.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen