Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

11.04.2016

Flüchtlinge Kauder fordert „Bekenntnis zu den Grundwerten des Landes“

„Dazu zählt auch die Religionsfreiheit.“

Düsseldorf – Unionsfraktionschef Volker Kauder hat sich in der Debatte um ein Integrationsgesetz dafür ausgesprochen, dass sich Flüchtlinge „zu den Grundwerten des Landes“ und zur Religionsfreiheit bekennen. „Jeder, der sich integrieren möchte, sollte in irgendeiner Form ein Bekenntnis zu den Grundwerten des Landes abgeben. Dazu zählt auch die Religionsfreiheit“, sagte Kauder der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Kauder betonte: „Vielleicht sollte man die Glaubensfreiheit auch besonders betonen, denn die religiöse Toleranz lässt gerade überall auf der Welt nach. Und das darf sich nicht bei uns fortsetzen.“

Der Unionsfraktionschef sorgt sich insbesondere um die Christen unter den Flüchtlingen. „Niemand darf in unserem Land aus religiösen Gründen bedrängt werden – nicht auf der Straße, nicht im Flüchtlingsheim, nirgendwo.“ Vor allem die Betreiber der Flüchtlingsheime seien gefordert, für die Sicherheit der Bewohner zu sorgen. „Eine Trennung nach Konfessionen – die Christen in das Heim, die Muslime dort und die Jesiden woanders – ist keine Lösung. Damit hätten diejenigen, die andere ausgrenzen wollen, schon gewonnen.“

Am heutigen Montag will sich die Unionsfraktion mit der Situation der christlichen Flüchtlinge in Deutschland befassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlinge-kauder-fordert-bekenntnis-zu-den-grundwerten-des-landes-93515.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen