Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.10.2010

Florida Gefährlicher Raubfisch beißt Frau in die Brust

Flroida Keys – In Florida ist eine 45-jährige Kajak-Fahrerin ist von einem Barrakuda in die Brust gebissen wurden. Nach Angaben der „Sun Sentinel“ sprang der Fisch aus dem Wasser und biss der Frau mit seinen rasierklingenscharfen Zähnen in die Brust. Dabei verletzte er ihre Lunge und brach ihr mehrere Rippen.

Das Opfer fiel ins Wasser, konnte sich aber selbstständig in das Kajak retten, während ihr Begleiter mit seinem Mobiltelefon Hilfe herbei rief. Die U.S. Küstenwache evakuierte daraufhin die Verletzte und ihren Gefährten per Boot und Helikopter. Barrakudas haben den Ruf, für Menschen gefährlich zu sein und werden in einigen Gegenden mehr gefürchtet als Haie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/florida-gefaehrlicher-raubfisch-beisst-frau-in-die-brust-16352.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen