Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joschka Fischer

© über dts Nachrichtenagentur

08.05.2017

Fischer „Frankreich und Europa sind für den Moment gerettet“

Macron werde versuchen, die Eurozone zu stabilisieren.

Berlin – Ex-Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat den Sieg von Emmanuel Macron bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich hat Europa begrüßt: „Frankreich und Europa sind für den Moment gerettet“, sagte er dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). Wie stark Macron Frankreich und Europa verändern könne, hänge davon ab, ob eine eine Mehrheit bei den Parlamentswahlen im Juni erreiche, meinte der Grünen-Politiker.

Macron werde versuchen, die Eurozone zu stabilisieren und einen neuen Konsens innerhalb der Gemeinschaft zu suchen. „Deutschland wird dafür mehr Flexibilität als bisher zeigen müssen, denn auch Deutschlands braucht den Erfolg Macrons“, betonte Fischer.

Ähnlich äußerte sich auch der frühere britische EU-Handelskommissar Lord Peter Mandelson: „Der Sieg Macrons könnte für Europa wichtiger sein als der Brexit“, sagte er dem „Handelsblatt“. „Ich glaube, er wird zunächst alles dafür tun, um Frankreich wirtschaftlich wieder auf Kurs zu bringen.“ Dazu brauche es allerdings einen enormen Reformwillen in Frankreich.

Das Land könne mit Macron wieder zu einem starken Partner für Deutschland werden und so auch Europa wieder auf Kurs bringen. „Vieles in Europa hängt vom neuen französischen Präsidenten ab, aber alleine kann er es nicht schaffen. Er braucht Deutschland“, sagte Mandelson.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fischer-frankreich-und-europa-sind-fuer-den-moment-gerettet-96488.html

Weitere Nachrichten

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Regierung will Kriegsschiff nach Hamburg verlegen

Die Bundesregierung will beim G20-Gipfel vom 7. bis 8. Juli in Hamburg auch für die schwersten Fälle von Terrorismus gewappnet sein: Wie das ...

Blick über Moskau mit dem Kreml

© über dts Nachrichtenagentur

Donald Tusk EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Die EU verlängert die Wirtschaftssanktionen gegen Russland um weitere sechs Monate. Darauf einigten sich am Donnerstag die Staats- und Regierungschefs der ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel De Maizière rechnet mit weiteren Anschlägen

Nach den Anschlägen auf das Streckennetz der Deutschen Bahn rechnet Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit weiteren Anschlägen wie diesen im Vorfeld ...

Weitere Schlagzeilen