Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Finnland schließt Botschaft in Damaskus

© AP, dapd

19.03.2012

Syrien Finnland schließt Botschaft in Damaskus

Gefechte im Botschafterviertel.

Helsinki – Finnland hat angesichts der sich verschlechternden Lage in Syrien seine Botschaft in Damaskus geschlossen und sein Personal aus dem Land abgezogen. Das Außenministerium forderte am Montag alle finnischen Staatsbürger auf, Syrien zu verlassen und Reisen in das Land zu vermeiden.

Finnische Diplomaten seien übergangsweise nach Amman, Jordanien, Beirut und in den Libanon geschickt worden, um über die politischen Entwicklungen in der Region zu berichten, hieß es. Großbritannien, Frankreich und die USA haben ihre Botschaften in Syrien bereits geschlossen. In der syrischen Hauptstadt gab es bereits etliche Bombenexplosionen. Am Montag wurde über Gefechte im Botschafterviertel berichtet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finnland-schliesst-botschaft-in-damaskus-46506.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Griechenland-Politik Trittin bezichtigt Merkel der Lüge gegenüber eigenen Leuten

Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) wegen ihrer ...

Weitere Schlagzeilen