Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BMW-Tower

© über dts Nachrichtenagentur

12.03.2015

Finanzvorstand BMW will Rekorddividende ausschütten

„Unsere Fahrzeuge sind bei den Kunden in aller Welt begehrt.“

München – Nachdem die BMW Group 2014 das fünfte Rekordjahr in Folge verzeichnen konnte, will das Unternehmen nun eine Rekorddividende ausschütten.

„Wir haben unseren Erfolgskurs im abgelaufenen Geschäftsjahr mit neuen Bestmarken bei Absatz, Umsatz und Konzernergebnis in einem volatilen Umfeld fortgesetzt“, sagte der BMW-Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer am Donnerstag in München. „Unsere Fahrzeuge sind bei den Kunden in aller Welt begehrt und sorgen für Rückenwind.“

Der Konzernumsatz sei 2014 um 5,7 Prozent angestiegen und ermögliche den Vorschlag einer Rekorddividende von 2,90 Euro je Stammaktie und 2,92 Euro je Vorzugsaktie, teilte der Autobauer weiter mit.

„Wir wollen unsere Aktionäre mit einer Rekorddividende an der erfolgreichen Geschäftsentwicklung des Unternehmens beteiligen“, erklärte BMW-Finanzvorstand Friedrich Eichiner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzvorstand-bmw-will-rekorddividende-ausschuetten-80174.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Weitere Schlagzeilen