Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU 2015

© Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC BY-SA 3.0

15.06.2016

Finanzreform Länder erhöhen Druck auf den Bund

„Unser gemeinsames Angebot an den Bund liegt seit Wochen auf dem Tisch.“

Düsseldorf – Die Bundesländer haben vor der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) am Donnerstag den Druck auf die Bundesregierung verstärkt, die Bund-Länder-Finanzreform noch in dieser Wahlperiode anzupacken.

„Unser gemeinsames Angebot an den Bund liegt seit Wochen auf dem Tisch. Jetzt erwarten wir, dass auch der Bund sich bewegt und einem fairen Kompromiss zustimmt“, sagte die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU / Foto) der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

„Wenn die Bundesregierung sich jetzt in die Büsche schlagen würde, wäre das Verantwortungsverweigerung“, sagte Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), der amtierende Chef der MPK.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte den Reformvorschlag der Länder mehrfach abgelehnt, weil er einseitig zu Lasten des Bundes gehe. Schäuble hatte daher unlängst erklärt, er sehe jetzt kaum mehr Chancen für eine Einigung in dieser Wahlperiode. „Das ist kein seriöser Verhandlungsstil“, kritisierte daraufhin Sieling.

Bei der MPK am Donnerstag werde mit keinem Durchbruch gerechnet, erfuhr die Zeitung aus Länderkreisen. Allerdings werde es eine Einigung über das weitere Vorgehen geben. Die Reform sei damit nicht vom Tisch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzreform-laender-erhoehen-druck-auf-den-bund-94205.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen