Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

13.09.2010

Finanzpolitiker der Union wollen Steuerprivileg für Hotels kippen

Berlin – Nach den Mittelstandspolitikern plädieren auch die Finanzpolitiker der Unionsfraktion für die Rücknahme des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes für Hotels. „Unser Ziel muss es sein, die ermäßigten Mehrwertsteuersätze auf den Bereich der Daseinsvorsorge, also auf Lebensmittel, Öffentlichen Personennahverkehr und Kultur zu beschränken“, sagte der finanzpolitische Sprecher der Fraktion, Leo Dautzenberg, der „Rheinischen Post“.

Die dann beispielsweise „durch die Streichung des Hotelprivilegs entstehenden Mehreinnahmen sollten wir eins zu eins den unteren und mittleren Einkommen zurückgeben“, so Dautzenberg weiter. „Nirgendwo ist der Steuerdschungel so dicht wie bei den ermäßigten Mehrwertsteuersätzen“, sagte Dautzenberg. „Deshalb müssen wir da jetzt entschlossen rangehen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzpolitiker-der-union-wollen-steuerprivileg-fuer-hotels-kippen-14935.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen