Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

„Investoren werden ihr Kapital aus Italien abziehen

© dapd

26.02.2013

Wirtschaftsweiser „Investoren werden ihr Kapital aus Italien abziehen“

Feld: Euro-Krise kehrt mit Macht zurück.

Frankfurt/Düsseldorf – Das italienische Wahlergebnis ist nach Ansicht des Wirtschaftsweisen Lars Feld ein Rückschlag für die Stabilisierung der Eurozone. „Investoren werden ihr Kapital aus Italien abziehen“, sagte der Freiburger Finanzwissenschaftler der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochausgabe). Dies werde sich in steigenden Risikozuschlägen für die italienischen Zinsen niederschlagen. Die italienische Wirtschaft werde nicht aus der Rezession herausfinden.

„Damit ist die Tragfähigkeit der italienischen Staatsfinanzen erneut infrage gestellt. Die Eurokrise wird daher in Kürze mit aller Macht zurückgekehrt sein“, sagte Feld. „Offenbar sind die Italiener nicht bereit, den Weg der Reformen weiterzugehen, der unter Mario Monti eingeschlagen wurde. Sie können jedoch nicht erwarten, dass die europäischen Partner oder die EZB ohne diese Reformbereitschaft zur Stabilisierung der italienischen Wirtschaft bereit sind.“

Nach Einschätzung des Direktors des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Gustav Horn, ist das Wahl-Patt in Italien auch das Produkt einer Sparpolitik á la Angela Merkel, wie sie von Ex-Premier Monti praktiziert wurde. „Das Wahlergebnis ist in der Tat eine schallende Ohrfeige für die bislang praktizierte Politik. Die Wähler Italiens wollen diese Politik offenkundig nicht, weil sie nicht überzeugt sind, dass sie funktioniert. Und damit haben sie sogar recht“, sagte Horn „Handelsblatt Online“. Eine Konsolidierung der Staatsfinanzen über eine Sparpolitik sei zum Scheitern verurteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzkrise-investoren-werden-ihr-kapital-aus-italien-abziehen-61266.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen