Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußballprofis gelten als Wirtschaftsgut

© dapd

01.02.2012

Finanzgericht Fußballprofis gelten als Wirtschaftsgut

Geklagt hatte der Fußballverein Hansa Rostock.

München – Fußballprofis sind – rein steuerrechtlich – Wirtschaftsgüter. Bundesligavereine können die Ablösezahlungen und Provisionen bei Transfergeschäften deswegen nicht sofort von der Steuer absetzen, sondern müssen sie über die Vertragslaufzeit hin abschreiben. Das entschied der Bundesfinanzhof in München in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil. Letztlich handle es sich beim Recht, den Spieler einzusetzen, um ein immaterielles Wirtschaftsgut, befanden die Richter und bestätigten die bisherige Rechtsprechung.

Geklagt hatte der Fußballverein Hansa Rostock, wie aus informierten Kreisen zu erfahren war. Der Verein hatte unter anderem argumentiert, die aktuelle Praxis laufe auf eine verfassungswidrige Bilanzierung von “Humankapital” hinaus. Das Gericht erklärte dagegen, das Steuerrecht müsse die tatsächlichen wirtschaftlichen Verhältnisse abbilden.

(Aktenzeichen: I R 108/10)

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzgericht-fussballprofis-gelten-als-wirtschaftsgut-37447.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Borussia Dortmund gewinnt Finale gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal der Saison 2016/17 nach einem 2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Ousmane Dembélé brachte die Dortmunder ...

Weitere Schlagzeilen