Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Finanzexperte: Anleger durch Kursturbulenzen an Börsen verschreckt

© dts Nachrichtenagentur

20.08.2011

Börse Finanzexperte: Anleger durch Kursturbulenzen an Börsen verschreckt

Berlin – Der Direktor des Deutschen Aktieninstituts Franz-Josef Leven befürchtet, dass viele Anleger durch die Kursturbulenzen an den Börsen verschreckt worden sind und nicht mehr zurückkehren werden. Dies berge zwei Nachteile, so Leven im Gespräch mit dem Deutschlandfunk. Zum einen würden die Anleger sich selbst schaden, indem sie auf die Rendite aus der Unternehmensbeteiligung verzichten, sie würden sich demnach mit der Sparbuchrendite beziehungsweise mit der Rendite für festverzinsliche Wertpapiere zufrieden geben.

Zum anderen würden sie auch der Wirtschaft schaden, denn die „Wirtschaft ist auf Eigenkapital angewiesen“ und Aktien stellen Eigenkapital dar. Zwar könnten auch Banken dieses Eigenkapital bereitstellen, so Leven, indem sie die Ersparnisse der Anleger nehmen, beispielsweise im Bereich festverzinslicher Spareinlagen und dann dafür Aktien kaufen. So würden allerdings die Banken den Renditevorteil der Aktie erhalten, der wiederum den Anlegern verloren ginge. Schließlich sei das System „nicht so effizient und auch unsere gesellschaftspolitische Ordnung ist nicht so stabil, wie sie wäre, wenn viele Anleger auch unternehmerisch engagiert wären.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzexperte-anleger-durch-kursturbulenzen-an-boersen-verschreckt-26386.html

Weitere Nachrichten

London Eye an der Themse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Finanzplatz London war Hauptdrehscheibe bei Cum-Ex-Geschäften

Der Finanzplatz London ist offenbar die Hauptdrehscheibe bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften, mit denen der deutsche Fiskus jahrelang ausgeplündert worden ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schaden durch Steuertricks mit Aktien größer als bekannt

Der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte ist für den Staat offenbar weitaus größer als bisher bekannt. Das ergaben Berechnungen der Universität ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutsche Börse setzt auf neue Geschäftsfelder

Nach der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange will Börsenchef Carsten Kengeter offenbar neue Geschäftsfelder erschließen. Kengeters neue ...

Weitere Schlagzeilen