Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Finanzaufsicht warnt vor Schattenbanken

© dapd

15.02.2012

BaFin Finanzaufsicht warnt vor Schattenbanken

Röseler: “Der Sektor ist völlig intransparent und gerade deshalb potenziell gefährlich”.

München – Der oberste deutsche Bankenaufseher Raimund Röseler sieht in sogenannten Schattenbanken ein großes Risiko für das Finanzsystem. “Der Sektor ist völlig intransparent und gerade deshalb potenziell gefährlich”, sagte Röseler, der seit Juni 2011 bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) den Bereich Banken leitet, der “Süddeutschen Zeitung” (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht.

Besonders die Off-Shore-Zentren hat Röseler dabei im Blick. “Wir müssen solche Risiken im Finanzsystem systematisch untersuchen, damit wir sie rechtzeitig erkennen”, sagte er.

Eine mögliche Pleite Griechenlands könnte der deutsche Bankensektor nach Meinung Röselers verkraften. “Sollte Griechenland als Sonderfall pleitegehen, erwarte ich, dass dieses Ereignis von den Banken bereits als ein mögliches Szenario berücksichtigt ist”, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzaufsicht-warnt-vor-schattenbanken-40084.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen