Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.06.2010

Finanzämter offenbar chronisch überlastet

Berlin – Die deutschen Finanzämter klagen über eine außergewöhnlich hohe Überlastung. Die Bearbeitung der Steuererklärungen dauere aktuell bis zu drei Monate, schreibt die „Bild“ unter Berufung auf die Deutsche Steuergewerkschaft. Das seien vier bis sechs Wochen länger als normalerweise üblich.

Ein Grund sei, dass viele Steuerzahler die komplizierten Formulare falsch und unvollständig ausfüllten, sagte Gewerkschaftschef Dieter Ondracek der Zeitung. Das betreffe unter anderem das neue Formular für Vorsorgeaufwendungen. Hinzu komme, dass viele Steuerzahler von ihren Banken noch keine Steuerbelege erhalten hätten. „Die Mitarbeiter in den Ämtern müssen nun so viele Steuererklärungen per Hand bearbeiten wie noch nie“, erklärte Ondracek. Das koste erheblich mehr Zeit und verzögere die Bearbeitung massiv.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzaemter-offenbar-chronisch-ueberlastet-10644.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen