Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.06.2010

Finanzämter offenbar chronisch überlastet

Berlin – Die deutschen Finanzämter klagen über eine außergewöhnlich hohe Überlastung. Die Bearbeitung der Steuererklärungen dauere aktuell bis zu drei Monate, schreibt die „Bild“ unter Berufung auf die Deutsche Steuergewerkschaft. Das seien vier bis sechs Wochen länger als normalerweise üblich.

Ein Grund sei, dass viele Steuerzahler die komplizierten Formulare falsch und unvollständig ausfüllten, sagte Gewerkschaftschef Dieter Ondracek der Zeitung. Das betreffe unter anderem das neue Formular für Vorsorgeaufwendungen. Hinzu komme, dass viele Steuerzahler von ihren Banken noch keine Steuerbelege erhalten hätten. „Die Mitarbeiter in den Ämtern müssen nun so viele Steuererklärungen per Hand bearbeiten wie noch nie“, erklärte Ondracek. Das koste erheblich mehr Zeit und verzögere die Bearbeitung massiv.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finanzaemter-offenbar-chronisch-ueberlastet-10644.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen