Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Dschungelcamp-Finale hatte die höchste Zuschauerzahl

© dapd

29.01.2012

Dschungelcamp Dschungelcamp-Finale hatte die höchste Zuschauerzahl

7,43 Millionen Zuschauer sahen am Samstagabend die letzte Folge.

Köln – Die Krönung von Brigitte Nielsen zur Dschungelkönigin ist für RTL auch der Quoten-Höhepunkt der sechsten Staffel: 7,43 Millionen Zuschauer sahen am Samstagabend das Finale von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”, wie der Sender am Sonntag mitteilte. Das ist der beste Wert der am 13. Januar gestarteten Staffel. Der Marktanteil lag bei 29,4 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen sogar 42,5 Prozent mit 4,51 Millionen Zuschauern. Die beste Quote von den sechs Staffeln hatte die fünfte im Januar 2011, nämlich 7,62 Millionen.

Um 00:01 Uhr stand das Ergebnis der Telefonabstimmung über den Dschungelthron fest. Zweite wurde die 19-jährige Sängerin Kim Debkowski. Zuvor hatte Schauspieler Rocco Stark das Camp als Drittplatzierter verlassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finale-der-rtl-dschungelshow-hatte-die-hoechste-zuschauerzahl-36866.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen