Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

29.06.2010

FIFA will über Einführung von technischen Hilfsmitteln nachdenken

Zürich – Nach mehreren vieldiskutierten Schiedsrichterfehlentscheidungen bei der Weltmeisterschaft in Südafrika will der Weltfußballverband FIFA nun doch über die Einführung von technischen Hilfsmitteln nachdenken. „Nach den bisherigen Erfahrungen bei dieser WM wäre es Nonsens, das nicht noch einmal zur Sprache zu bringen“, erklärte Präsident Joseph Blatter heute auf einer Pressekonferenz.

Blatter entschuldigte sich in diesem Zusammenhang auch explizit bei den Mannschaften von Mexiko und England. „Ich bedauere es, wenn ich die offensichtlichen Fehler der Schiedsrichter sehe. Es ist kein Fünf-Sterne-Turnier für die Unparteiischen. Ich bin betrübt“, so der Schweizer. Den Briten war im Spiel gegen Deutschland ein eindeutiges Tor von Frank Lampard nicht anerkannt worden. Auf dem nächsten Treffen des International Football Association Boards (Ifab) Mitte Juli solle laut Blatter über technische Hilfsmittel diskutiert werden. Die FIFA hatte bislang die Einführung eines Chips im Ball oder einer Torkamera stets strikt abgelehnt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fifa-will-ueber-einfuehrung-von-technischen-hilfsmitteln-nachdenken-11370.html

Weitere Nachrichten

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Weitere Schlagzeilen