Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

02.02.2015

Fifa Vier Kandidaturen für Präsidentenamt eingegangen

Die Wahl soll am 29. Mai in Zürich stattfinden.

Zürich – Beim Weltfußballverband Fifa sind vier Kandidaturen für das Amt des Präsidenten eingegangen.

Die Ad-hoc-Wahlkommission werde nun die Kandidaturen von Amtsinhaber Joseph Blatter, Fifa-Vizepräsident Prinz Ali bin al-Hussein, dem früheren Weltfußballer Luís Figo und dem Präsidenten des niederländischen Fußballverbands KNVB, Michael van Praag, prüfen, teilte der Verband am Montag mit.

Danach werde die Kommission die wählbaren Kandidaten offiziell zulassen und bekanntgeben. Die Wahl soll am 29. Mai in Zürich stattfinden.

Der frühere Fifa-Funktionär Jérôme Champagne hatte am Montag seine Kandidatur zurückziehen müssen, da er die notwendigen Empfehlungsschreiben von fünf Fifa-Mitgliedsländern nicht zusammen bekommen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fifa-vier-kandidaturen-fuer-praesidentenamt-eingegangen-77764.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Weitere Schlagzeilen