Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

FIFA sorgt sich um Brasiliens Vorbereitungen

© dapd

02.03.2012

WM FIFA sorgt sich um Brasiliens Vorbereitungen

Valcke: „Die Dinge laufen nicht in Brasilien, vieles ist schon sehr spät“.

Berlin – Beim Weltfußballverband FIFA wachsen die Sorgen über die schleppenden Vorbereitungen in Brasilien für die Weltmeisterschaft 2014. „Die Dinge laufen nicht in Brasilien, vieles ist schon sehr spät“, sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke.

Zudem frage er sich, warum es im Land nicht „mehr Unterstützung und Enthusiasmus der Behörden gibt, die Stadien, Hotels und Verkehrswege fertigzustellen.“ Valcke glaubt, dass Brasiliens Priorität darin liege, „die WM zu gewinnen, aber ich bin mir nicht sicher, dass es auch für die Organisation der WM gilt.“

Wie recht Falcke hat, könnte sich bei einer Besichtigung des Beira-Rio-Stadions in Porto Alegre durch FIFA-Inspektoren in der kommenden Woche zeigen. In der südbrasilianischen Stadt ruht wegen mangelnder finanzieller Sicherheiten seit mehr als acht Monaten die Arbeit. Sollte dieser Zustand noch länger anhalten, muss sich Porto Alegre nur zwei Jahre vor dem Anstoß nach einer neuen Spielstätte umsehen.

Immerhin: Die ausführende Baufirma gab sich in einem Statement am Freitag zuversichtlich, bald eine Lösung für die Finanzierungsprobleme zu finden. Wie das geschehen soll, blieb allerdings zunächst unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fifa-sorgt-sich-um-brasiliens-vorbereitungen-43690.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen