Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

05.06.2015

Fifa-Skandal Razzia bei Sportrechteagentur in der Schweiz

Länderspiel Brasilien gegen Argentinien am 17. November 2010 im Visier.

Zürich – Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat am Mittwoch vor einer Woche offenbar neben dem Fifa-Hauptquartier in Zürich auch das Büro eines Sportrechtevermarkters durchsucht. Das berichtet die „Bild“ am Freitag vorab auf ihrer Internetseite.

Geführt wird die Agentur von einem Deutschen. Der sagte der „Bild“: „Im Rahmen der Ermittlungen der Bundesanwaltschaft kooperieren wir eng und haben entsprechende Unterlagen zur Verfügung gestellt. Wir handeln hier als sogenannte Auskunftsperson und möchten feststellen, dass wir zu keinem Zeitpunkt in das Vergabeverfahren zur WM-Austragung in Russland oder Katar involviert gewesen sind.“

Im Visier der Bundesanwaltschaft und des FBI ist ein Länderspiel Brasilien gegen Argentinien am 17. November 2010 in Doha/Katar – rund zwei Wochen vor den WM-Vergaben 2018 an Russland und 2022 an Katar. Für die Austragung des Spiels soll Katar weit über Marktpreis gezahlt haben. Von über 10 Millionen Dollar ist die Rede.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fifa-skandal-razzia-bei-sportrechteagentur-in-der-schweiz-84554.html

Weitere Nachrichten

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Anschlag Spuren führen ins Ausland

Im Fall des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gehen die Ermittler Spuren ins Ausland nach. Das berichtet der "Spiegel". Der ...

Weitere Schlagzeilen