Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

10.01.2011

Fifa Messi und Marta erneut Weltfußballer des Jahres

Zürich – Die brasilianische Nationalspielerin Marta Vieira da Silva, genannt Marta, ist zum fünften Mal in Folge vom Weltfußballverband FIFA zur Weltfußballerin gewählt worden. „Das ist unglaublich. Es ist immer eine große Ehre, überhaupt nominiert zu sein“, sagte die 24-jährige Brasilianerin. Marta setzte sich gegen die deutschen Fußball-Nationalspielerinnen Birgit Prinz und Fatmire Bajramaj durch.

Der Argentinier Lionel Messi ist zum zweiten Mal nacheinander zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden. Der 23-Jährige vom FC Barcelona hat sich gegen die spanischen Weltmeister Andres Iniésta und Xavi durchgesetzt.

Die Deutsche Silvia Neid wurde zur Trainerin des Jahres gewählt, bei den Männern gewann der Portugiese José Mourinho.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fifa-messi-und-marta-erneut-weltfussballer-des-jahres-18721.html

Weitere Nachrichten

Daniel Ricciardo 2014 Singapore FP2 Red Bull

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Ricciardo gewinnt Großen Preis von Aserbaidschan

Daniel Ricciardo hat im Red Bull den Großen Preis von Aserbaidschan gewonnen. Der Sieg wurde möglich, nachdem Vettel und Hamilton sich durch Rangeleien ...

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Weitere Schlagzeilen