Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Kerstin Garefrekes für Wahl zur Weltfußballerin nominiert

© dts Nachrichtenagentur

25.10.2011

Fifa Kerstin Garefrekes für Wahl zur Weltfußballerin nominiert

Ebenfalls nominiert ist die Brasilianerin Marta und acht weitere Spielerinnen.

Zürich – Kerstin Garefrekes ist als einzige Deutsche für die Wahl zur FIFA-Weltfußballerin 2011 nominiert. Das teilte der Weltfußballverband (FIFA) am Dienstag mit. Ebenfalls nominiert ist die Brasilianerin Marta und acht weitere Spielerinnen, darunter Sonia Bompastor aus Frankreich, Aya Miyama aus Japan und die US-Amerikanerin Hope Solo. Sämtliche Preisträger sollen am 9. Januar 2012 bei der zweiten Gala FIFA Ballon d`Or im Kongresshaus in Zürich bekanntgegeben werden

Garefrekes hatte sich in den letzten Jahren zu einer der Schlüsselspielerinnen der Frauennationalmannschaft entwickelt. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft agierte sie zeitweise als Mannschaftskapitänin. Im August 2011 beendete sie ihre Laufbahn bei der DFB-Auswahl.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fifa-kerstin-garefrekes-fuer-wahl-zur-weltfussballerin-nominiert-30069.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen