Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

13.02.2011

Fielmann will Engagement in Hörgerätemarkt vergrößern

Hamburg – Fielmann will die Zahl der Filialen mit einer Hörgeräteabteilung vervierfachen. In 50 von 650 Filialen verkauft der Optiker bereits Hörhilfen, in den nächsten drei Jahren soll jedes dritte Brillengeschäft das Angebot erweitern. Um ausreichend Berufsnachwuchs zu bekommen, will Fielmann die eigene Optikerschule in Plön um den Beruf des Hörgeräteakustikers ausbauen. „Der begrenzende Faktor für uns sind gut ausgebildete Fachkräfte“, sagte Günther Fielmann der Tageszeitung „Die Welt“.

Neben Gleitsichtbrillen und Kontaktlinsen seien Hörgeräte noch ein Wachstumsmarkt. In Deutschland gibt es 4.300 Hörgerätegeschäfte mit 10.000 Mitarbeitern. Im Durchschnitt verkauft jeder Hörgeräteakustiker weniger als eine Hörhilfe am Tag. „Das ähnelt sehr dem Zustand, in dem sich das Optikerhandwerk vor 30 Jahren befand“, sagte Fielmann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fielmann-will-engagement-in-hoergeraetemarkt-vergroessern-20041.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen