Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zugunglueck Indien

© AFP / Getty Images

28.12.2013

Feuerkatastrophe in indischem Nachtzug Zahl der Toten steigt auf mindestens 26

Unter den Todesopfern seien auch zwei Kinder.

Neu Delhi – Die Zahl der bei einem Feuer in einem indischen Nachtzug ums Leben gekommenen Menschen ist auf mindestens 26 angestiegen. Unter den Todesopfern seien auch zwei Kinder, wie indische Bahnbehörden am Samstag mitteilten. Während einige der Todesopfer bei dem Unglück am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) verbrannt seien, erstickten andere am Rauch, hieß es seitens der indischen Behörden weiter.

Der Zug hatte am Freitagabend die Stadt Bangalore verlassen. Gegen 03:00 Uhr hatte der Fernzug den Distrikt Anantapur im Bundesstaat Andhra Pradesh durchfahren, als das Feuer in einem mit über 60 Menschen besetzten Waggon ausbrach.

Die Ursache für den Brand steht noch nicht zweifelsfrei fest, möglicherweise könnte er durch einen Kurzschluss ausgelöst worden sein, wie ein Sprecher der indischen Bahn erklärte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/feuerkatastrophe-in-indischem-nachtzug-zahl-der-toten-steigt-auf-mindestens-26-68159.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen