Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Charlotte Roche

© JCS / CC BY 3.0

15.08.2013

"Feuchtgebiete" Charlotte Roche ist zufrieden mit Verfilmung

„Ich setze immer gern noch einen drauf.“

Berlin – Moderatorin und Autorin Charlotte Roche zeigt sich mit der Verfilmung ihres Bestsellers „Feuchtgebiete“ zufrieden. „Ich bin superstolz, dass ich Peter Rommel als Produzenten ausgesucht habe“, sagte die 35-Jährige der Zeitschrift „TV Movie“.

Dass man sie in die Schmuddelecke abschieben könnte, macht der 35-Jährigen keine Angst. „Wenn ich merke, dass das Gespräch auf die Schiene abrutscht, `wichse` ich meinem Gegenüber eiskalt ins Gesicht“, erklärt Roche. „Ich setze immer gern noch einen drauf.“

Am meisten Spaß hätte sie außerdem, wenn sie mit verklemmten Menschen über ihr Buch rede. „Verklemmtheit ist das beste Mittel zum Witz“, so Roche. „Feuchtgebiete“ startet am 22. August in den deutschen Kinos.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/feuchtgebiete-charlotte-roche-ist-zufrieden-mit-verfilmung-64843.html

Weitere Nachrichten

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Weitere Schlagzeilen