Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.11.2009

Festnahmen – Internationalem Fußball droht neuer Wettskandal

Bochum – Fünf Jahre nach dem Fußball-Wettskandal, der durch Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer ausgelöst wurde, zeichnet sich offenbar ein neuer Skandal im internationalen Fußball ab. Seit Beginn des Jahres ermittelt die Staatsanwaltschaft Bochum nach eigenen Angaben gegen eine internationale Gruppe, der „fortgesetzte, gewerbsmäßige Wettbetrügereien“ zur Last gelegt werden. Wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet, handele es sich um manipulierte Spiele in der ersten türkischen Liga.

Bislang sind angeblich fünf von insgesamt 100 Verdächtigen festgenommen worden. Wie die „Süddeutschen Zeitung“ berichtet, seien offenbar auch Spiele in Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien manipuliert worden. „Die Beschuldigten sind verdächtig, Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Offizielle aus hochrangigen europäischen Fußball-Ligen gegen Geldzahlungen veranlasst zu haben, den Ausgang von Spielen im Sinne der Bande zu manipulieren und diese Situation zu Wettbetrügereien ausgenutzt zu haben“, so die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftssachen. Details wollen die Staatsanwaltschaft und die Polizei zusammen mit einem Uefa-Vertreter heute Nachmittag auf einer Pressekonferenz mitteilen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/festnahmen-internationalem-fussball-droht-neuer-wettskandal-3840.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks SPD 2015

© Jakob Gottfried / CC BY-SA 3.0

SPD Hendricks lehnt Ausweitung der Pfandpflicht ab

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat mit Ablehnung auf eine Forderung der Länder zur Anpassung des Pfand-Systems im geplanten ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Weitere Schlagzeilen