Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Festakt für 100 Jahre Studio Babelsberg

© dapd

12.02.2012

Potsdam Festakt für 100 Jahre Studio Babelsberg

Platzeck: Wir feiern eines der aktuell bedeutendsten Filmstudios weltweit.

Potsdam – Der 100. Geburtstag des Studios Babelsberg ist mit einem Festakt gefeiert worden. In der Potsdamer Marlene-Dietrich-Halle versammelten sich am Sonntag Prominente aus Politik, Kultur und Wirtschaft, darunter die Regisseure Volker Schlöndorff und Andreas Dresen sowie der Schauspieler Mario Adorf. Am 12. Februar 1912 wurden erstmals in einem Babelsberger Studio Dreharbeiten begonnen. Seither entstanden dort etwa 3.000 Filme.

“Den 100. Jahrestag des Studios Babelsberg verbinden wir mit cineastischem Glanz, Generationen von Stars, Klassikern der Filmgeschichte und Meisterleistungen der Technik”, würdigte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD). Gefeiert werde das älteste und eines der bedeutendsten Filmstudios weltweit. Heute gelte Babelsberg vielen Fachleuten als der wichtigste Filmstandort Deutschlands. Das Studio profitiere vom Zauber Berlins, den guten Arbeitsbedingungen in Potsdam und von einer der weltbesten Filmcrews.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) bezeichnete das Studio als “Traumfabrik”. In Babelsberg liege die Wiege des deutschen Films, von dort aus habe er die Welt erobert. Wo heute eine Drehscheibe des globalisierten Filmes sei, wehe noch immer der Geist von Fritz Lang und Friedrich Wilhelm Murnau. Das Studio Babelsberg stehe historisch betrachtet für bahnbrechende Filmtechnik, große Filme, aber auch für “niedrigste Propaganda”.

Neumann dankte Schlöndorff, der den Studiokomplex nach der Wende fünf Jahre lang führte. “Ohne Sie wäre die Traumfabrik vielleicht nie wieder an den Start gegangen”, sagte er an den Regisseur gewandt. In Anspielung auf die seit 1912 existierenden politischen Gesellschaftsformen sagte Neumann, Babelsberg habe fünf Leben und sei damit ein “Spiel deutscher Geschichte”.

Ähnlich äußerte sich Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase am Rande der Veranstaltung. “In der Geschichte des Studios bilde sich auch deutsche Geschichte ab”, sagte er. Kohlhaase ist nach eigenen Angaben seit 1952 in Babelsberg tätig. Er verantwortete unter anderem die Defa-Klassiker “Berlin – Ecke Schönhauser”, “Solo Sunny” und “Der Aufenthalt” mit. In neuerer Zeit wurde er vor allem durch den Dresen-Film “Sommer vorm Balkon” bekannt.

Den Studio-Chefs Carl Woebcken und Christoph Fisser wurde auf dem Festakt eine Berlinale-Kamera überreicht. Berlinale-Chef Dieter Kosslick sagte in seiner Laudatio, der bis heute anhaltende Ruhm historischer Filme wie “Metropolis” und “Goya” sei ohne die Fachleute “dieser sagenhaften Filmfabrik” nicht denkbar. Es sei diese Babelsberger “Filmfamilie” gewesen, die das Studio am Leben erhalten habe.

Woebcken und Fisser erinnerten vor allem an die Phase zwischen 1946 und 1991. Das Studio sei ohne die Defa-Zeit nicht denkbar, betonten sie unter Beifall. In dem “Biotop” aus abgeschlossener Welt und kontrolliertem Film habe das Filmhandwerk überlebt, ohne dem die heutigen Erfolge überhaupt nicht denkbar seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/festakt-fuer-100-jahre-studio-babelsberg-39651.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen